Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Die Sommerferien kommen mit großen Schritten näher, wir hoffen, dass Sie mit Ihren Schüler*Innen ein erfolgreiches Schuljahr hatten und wünschen Ihnen wohlverdiente und erholsame Ferien.

Wie jedes Jahr um diese Zeit haben wir bereits mit den Vorbereitungen für unser Wintermärchen begonnen. Das THEATER in der LIST hat in den letzten Jahren seine kleinen und großen Zuschauer*Innen mit seinen poetischen Märchenbearbeitungen immer wieder begeistert und verzaubert. Und so soll es auch dieses Jahr wieder sein und zwar mit einem Klassiker der Grimm’schen Märchen, König Drosselbart in einer Fassung von Willi Schlüter nach der Vorlage der Brüder Grimm.

Da die Reservierungen für unser Weihnachtsmärchen Jahr für Jahr früher eingehen und wir entsprechend auch immer früher unsere Termine bekanntgeben, wollen wir unseren Besuchern vom letzten Jahr vorab die Möglichkeit geben sich Ihre Plätze stressfrei auszusuchen und schon jetzt zu sichern.

Die Schulvorstellungen finden vom 25. November bis 20. Dezember 2019 montags bis freitags um 9:00 Uhr und 11:15 Uhr statt.

Die genauen Spieltermine und nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Wir würden uns freuen Sie auch dieses Jahr wieder im THEATER in der LIST begrüßen zu dürfen.

 

Ihr Team vom THEATER in der LIST 


Das Tagebuch der Anne Frank

eine multimediale Lesung nach dem Tagebuch der Anne Frank

mit Marie-Madeleine Krause und Willi Schlüter 

Mitarbeit : Sibylle Brunner

Empfohlen für SchülerInnen ab 13 Jahren   Dauer:ca 70 Minuten

 

Amsterdam im Sommer 1942. Die jüdische Familie Frank, die bereits zu Beginn der Naziherrschaft emigriert war, kann dem Verfolgungsdruck der deutschen Besatzer nicht mehr standhalten. Otto und Edith Frank tauchen im Hinterhaus an der Prinsengracht unter, mit ihnen ihre Töchter Margot und Anne sowie vier weitere Bekannte der Familie. Kurz zuvor hat Anne ein Tagebuch geschenkt bekommen. »Liebe Kitty …«, so beginnen die Einträge in ihrem Buch, das inzwischen Weltdokumentenerbe ist und das die 25 Monate im Versteck ebenso eindringlich schildert wie Annes Gedanken und Träume.  Bilder, Filme und auch eingespielte Musik, machen dieses Tagebuch zu einem eindrücklichen Zeitdokument.

Zwischen Ende Februar und Mitte März 1945 starb sie im Alter von 15 Jahren im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Seither ist sie zum Symbol für Millionen von Menschen geworden, die den Verbrechen des Nationalsozialismus zum Opfer fielen.

Anne Frank ist jung, sie ist sympathisch. In ihrem Tagebuch, das sie in ihrem Versteck vor den Nazis schrieb, schildert sie anschaulich den Alltag der Bewohner im geheimen Hinterhaus. Sie erzählt aus der Ich-Perspektive und schreibt über Alltagssorgen und erste Verliebtheit, über Auflehnung gegen die Eltern und ihre Versuche die Welt, die Menschen, die Politik und den Krieg zu begreifen.
Seit dem Erscheinen 1947 waren und sind die Tagebucheinträge von Anne Frank für viele Leser weltweit eines der bewegendsten und zugleich authentischsten Zeugnisse der Schrecken der NS-Herrschaft. 

Ihr Tagebuch wurde zu einem Mahnmal gegen das Vergessen.                                                                                     
Das THEATER in der LIST hat eine szenisch-mediale Umsetzung erarbeitet, bei der die Texte in ihrer ursprünglichen Gestalt durch die Schauspielerin Marie-Madeleine Krause und dem Schauspieler Willi Schlüter hörbar und spürbar werden. Insbesondere für ein jugendliches Publikum von heute. Parallel zu den Texten gibt es eine multimediale Ebene von Bildern, Filmen und Musik.                                                                                                                                                          
                       Mit dieser Produktion richten wir uns besonders an Schulen und Einrichtungen der sozio-kulturellen Bildungsarbeit.

                                         Diese Produktion wird gefördert durch den Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverband:                                     


THEATER für Kinder

Darüber hinaus spielen wir weiter unser erfolgreiches Kinderstück  "Mona Schakalaka gegen den Rest der Welt"  für Schulen, Kitas und andere Einrichtungen.Die Termine dafür können Sie mit Frau Kerstin Riepe in unserem Betriebsbüro absprechen und vereinbaren.